Gewässerökologie

Gebirgsbach

Aufgaben:

Der Fachbereich Gewässerökologie behandelt folgende Aufgaben in der Abt. Wasserwirtschaft: 

  • Gutachtertätigkeit für alle Behördenverfahren im Zusammenhang mit Maßnahmen in und an Gewässern
  • EU-Wasserrahmenrichtlinie und Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan (fachliche Bearbeitung)
  • Fördermanagement für die UFG-Förderung Gewässerökologie
  • Aufgabengebiet "Gewässeraufsicht" - Fachliche Beurteilungen der biologischen, chemischen und physikalischen Daten von Fließgewässern und Seen gemäß WRG (Gewässerzustandsüberwachungsverordnung)
  • Fachliche Grundlagen von Fischereiangelegeneiten
  • Überwachung der ökologischen Zustände der Tiroler Seen
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen des BMNT

Weitere Informationen:

  • Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 (NGP 2015)

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie sieht vor, dass das Grundwasser und die Oberflächengewässer bis längstens 2027 einen guten Zustand aufweisen müssen. Im Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 (NGP 2015) sind jene Maßnahmen angeführt, die bis 2021 umzusetzen sind. Gemäß § 55c Abs. 1 letzter Satz WRG ist der NGP auch beim Landeshauptmann jener Länder, die vom Plan berührt sind, zur öffentlichen Einsicht aufzulegen. Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 (NGP 2015) wird in Fortschreibung des Gewässerbewirtschaftungsplans 2009 und auf Basis der vorhandenen Daten der IST Bestandsanalyse durch die „Begleitverordnung zum NGP" ausdrücklich als verbindlich erklärt. Die NGPV 2015 wurde am 25.08.2017 im BGBl. II Nr. 225/2017 kundgemacht und ist am 26.08.2017 zeitgleich mit dem NGP 2015 in Kraft getreten. Die in Vollziehung des Wasserrechtsgesetzes tätigen Stellen haben – auch als Träger von Privatrechten gemäß Art. 17 B-VG – die in dieser Verordnung festgelegten Ziele zu berücksichtigen und durch geeignete Maßnahmen auf deren Erreichung hinzuwirken. Für Dienststellen anderer Körperschaften des öffentlichen Rechts gelten die Bestimmungen dieses Maßnahmenprogramms als Empfehlungen. Der Textband des „Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplans 2015“ kann beim Amt der Tiroler Landesregierung, Herrengasse 3, Abt. Wasserwirtschaft, Zimmer 125 in den Amtsstunden eingesehen werden.

Externer Link https://www.bmnt.gv.at/wasser/wisa/fachinformation/ngp/ngp-2015.html

  • Leitfaden Räumschneeeinbringung in Gewässer (Stand: 2013)

Die Thematik der Räumschneeeinbringung in Gewässer hat seit längerem die Öffentlichkeit erreicht. Verständlicherweise sind die Standpunkte und Argumente zu diesem Thema sehr unterschiedlich. Der Herunterladen Leitfaden Räumschneeeinbringung in Gewässer soll den Betroffenen (Amtssachverständigen, Behörden, Antragstellern) als Orientierung dienen und dazu anregen, fachlich fundierte und wenn möglich einvernehmliche Lösungen zur Räumschneeentsorgung zu finden.