Hydrographische Kenndaten

Flächenverteilung in Tirol

Flächenanteile und Flächennutzung von der Gesamtfläche Tirols (Stand 2005)

  • Baufläche 0,3%, landwirtschaflich genutzte Fläche 9,2%, Gärten u. Weingärten 1%,
    Wald 36,8%, Gewässer 0,9%, Alpen 27,3%, sonstige Flächen 24,3 %
  • Gesamtfläche: 12648 km²
  • Dauersiedlungsraum 11,8% der Gesamtfläche

Quelle: Bundesamt für Eich-und Vermessungswesen, in: Statistisches Handbuch des Landes Tirol 2006

Gletscher

  • Anzahl: 638
  • Fläche: 38193,2 ha
  • Anteil von der österreichischen Vergletscherung: 70,5 %
  • Gletscheranteil von der Gesamtfläche Tirols: 3,0 %

Einzugsgebiete der Hauptgewässer

  • Lech einschließlich Vils 1414,0 km²
  • Vils 199,4 km²
  • Isar 396,1 km²
  • Ruetz 320,9 km²
  • Zemmbach 443,3 km²
  • Großache 837,9 km²
  • Drau von der italienischen Staatsgrenze bis zur Landesgrenze nach Kärnten einschließlich Isel 1889,5 km²
  • Isel 1203,4 km²
  • Inn mit Nebenflüssen bis zur Staatsgrenze nach Bayern 9829,7 km² davon auf italienischem und Schweizer Staatsgebiet 1943,6 km²
  • Länge des Tiroler Inn 212,5 km davon gemeinsame "nasse" Grenze zur Schweiz und zu Bayern 19,3 km

wichtigste Nebenflüsse des Inn

  • Sanna 727,7 km²
  • Pitze 308,7 km²
  • Ötztaler Ache 894,0 km²
  • Melach 245,4 km²
  • Sill 854,8 km²
  • Ziller 1135,4 km²
  • Brandenberger Ache 282,1 km²
  • Brixentaler Ache 330,3 km²