Baubezirksamt Innsbruck

Das Baubezirksamt Innsbruck ist eine Außenstelle der Gruppe Bau und Technik des Amtes der Tiroler Landesregierung. Neben dem Amtsgebäude in Innsbruck sind die Straßenmeistereien Vomp, Zirl, Matrei am Brenner und Zell am Ziller die Außenstellen des Baubezirksamtes Innsbruck. Das Baubezirksamt ist gemeinsam mit der Gruppe Bau und Technik zuständig für den Bau und die Erhaltung der Landesstraßen B und L in den politischen Bezirken Innsbruck Land, Innsbruck Stadt und Schwaz. Im Baubezirksamt Innsbruck ist zudem der Fachbereich Wasserwirtschaft mit den Unterabteilungen Siedlungswasserwirtschaft und Schutzwasserwirtschaft untergebracht, welche ebenfalls für die politischen Bezirken Innsbruck Land, Innsbruck Stadt und Schwaz zuständig sind. Die Aufgaben in der Siedlungswasserwirtschaft sind die Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Grundwasserbewirtschaftung, Bewässerungen und Entwässerungen landwirtschaftlicher Kulturflächen, während in der Schutzwasserwirtschaft der Flussbau, die Verwaltung des öffentlichen Wassergutes und die Gewässeraufsicht zu den wesentlichen Zuständigkeiten gehören. Die Rechenstelle ist für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs mit unseren Geschäftspartnern sowie für die Lohnverrechnung der Vertragsbediensteten verantwortlich.

 


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag:

07:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Freitag:

07:30 Uhr - 12:00 Uhr


Aufgabenbereiche des BBA Innsbruck in den politischen Bezirken Innsbruck Land, Innsbruck Stadt und Schwaz:

Straßenbau

Bau und Erhaltung der Landesstraßen B und L in Zusammenarbeit mit der Gruppe Bau und Technik. Der Erhaltungsdienst wird von vier Straßenmeistereien wahrgenommen.

 

         

Wasserwirtschaft

Flussbau, Gewässeraufsicht und Verwaltung des öffenlichen Wassergutes sind neben Sachverständigentätigkeiten Aufgabengebiete des Schutzwasserbaues.
Die Siedlungswasserwirtschaft betrifft hauptsächlich die Wasserversorgung sowie die Abwasserentsorgung.

             

Rechenstelle

Abwicklung des Zahlungsverkehrs, Vorschreibung der Instandsetzungskosten bei Schadensfällen, Lohnverrechnung der MitarbeiterInnen in handwerklicher Verwendung, Inventarverwaltung.