Blocksturz auf die L 294 Brucker Straße

Landesstraße bleibt vorläufig gesperrt.

Kategorien:  SicherheitKatastrophenschutzLawinen/Muren/HochwasserVerkehr AutorIn: Rainer Gerzabek
Ein Felsblock mit einem Ausmaß von rund sieben Kubikmeter hat die Brucker Straße übersprungen.
Ein Felsblock mit einem Ausmaß von rund sieben Kubikmeter hat die Brucker Straße übersprungen.
An der Abbruchstelle muss ein weiterer Felsblock aus Sicherheitsgründen abgetragen werden.
An der Abbruchstelle muss ein weiterer Felsblock aus Sicherheitsgründen abgetragen werden.

Wegen eines Blocksturzes auf die L 294 Brucker Straße bei Kilometer 0,42 in der Gemeinde Reith im Alpbachtal heute, Mittwochvormittag, bleibt dieser Verkehrsweg vorläufig gesperrt. Bevor die Straße wieder geöffnet werden kann, muss noch ein zweiter Block von einer Spezialfirma am Anbruchsort entfernt werden. Wie lange die Sicherungsarbeiten dauern werden, ist derzeit noch nicht absehbar.

„Bei diesem Felssturz hat ein Großblock im Ausmaß von rund sieben Kubikmeter die Brucker Straße übersprungen. Ein zweiter, ebenso großer Felsblock liegt noch eingekeilt an der Abbruchstelle und muss aus Sicherheitsgründen abgetragen werden. Dazu wird eine Spezialfirma beauftragt. Erst nach Abschluss dieser Arbeiten kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden“, erklärte Landesgeologe Johann Schroll nach einem Erkundungsflug mit dem Landeshubschrauber.