Tirols Snowfighter reüssieren bei Schneepflugmeisterschaft

Christopher Grießer von Straßenmeisterei Reutte im EM-Team

Kategorien:  LHStv Geisler Verkehr Sicherheit AutorIn: Mag. Christa Entstrasser-Müller
Das Team Tirol mit Sowfighter Martin Penz, Stefan Moser, Christopher Grießer und Manuel Kronberger reüssierte bei der Österreichischen Schneepflug-Meisterschaft.
Das Team Tirol mit Sowfighter Martin Penz, Stefan Moser, Christopher Grießer und Manuel Kronberger reüssierte bei der Österreichischen Schneepflug-Meisterschaft.
Christopher Grießer von der Straßenmeisterei Reutte bewies Geschicklichkeit und Schnelligkeit und holte sich mit dem dritten Platz in der Staatsmeisterschaft auch ein Ticket für die Europameisterschaft im Schneepflugfahren.
Christopher Grießer von der Straßenmeisterei Reutte bewies Geschicklichkeit und Schnelligkeit und holte sich mit dem dritten Platz in der Staatsmeisterschaft auch ein Ticket für die Europameisterschaft im Schneepflugfahren.

Ihr Können am Schneepflug unter Beweis gestellt haben die vier Tiroler Teilnehmer bei der Österreichischen Schneepflugmeisterschaft im niederösterreichischen Tulln. Christopher Grießer von der Straßenmeisterei Reutte errang den hervorragenden dritten Platz und ist somit Teil des rot-weiß-roten Nationalteams für die EM im Frühjahr kommenden Jahres am Wachau-Ring in Melk.

„Ich gratuliere dem Tiroler Team zu den hervorragenden Leistungen unter Wettkampfbedingungen. Vor allem aber wissen wir, was wir im täglichen Einsatz auf den winterlichen Straßen Tirols an euch und euren Kollegen haben“, übermittelt LHStv Josef Geisler seine Glückwünsche. Geschicklichkeit, Präzision und auch Schnelligkeit waren beim Hindernisparcours gefragt. Auf Zeit mit schwerem Gerät zentimetergenau durch Stangen fahren, einen Slalom durch Kegel und Fässer – und zwar sowohl vorwärts als auch rückwärts – bewältigen, zielbremsen und den Pflug punktgenau absetzen – all das und noch vieles mehr wurde bei der Österreichischen Schneepflugmeisterschaft von den Teilnehmern gefordert.

42 Schneepflugfahrer aus ganz Österreich haben in Tulln um den Staatsmeistertitel und ein Ticket für die EM im März 2020 gekämpft. Der Außerferner Christopher Grießer musste sich nur dem amtierenden Weltmeister aus Niederösterreich und einem Vorarlberger Kollegen geschlagen geben. Auch seine Kollegen Manuel Kronberger und Stefan Moser, der sich im Finale mit Bestzeit im zweiten Lauf noch auf Platz sechs katapultierte, sowie Martin Penz von der Straßenmeisterei Matrei am Brenner, beeindruckten mit ihren Leistungen. „Für uns war die Meisterschaft eine tolle Erfahrung und ist Ansporn auch unter Wettkampfbedingungen noch besser zu werden“, ziehen die Tiroler Snowfighter Resümee.