Straßenaufsichtsorgane

Straßenaufsichtsorgane werden zur Durchführung von Transportbegleitungen bei Sondertransporten (überschwer, überbreit und überlang) und zur Überwachung des ruhenden Verkehrs bestellt.

Formulare: 

 Ruhender Verkehr 

 Baustellenregelungen - Veranstaltungen

 Fließender Verkehr  und  ( Praxisnachweis) 
 (Praxisnachweis für die Verlängerung)

Straßenaufsichtsorgan für den ruhenden Verkehr sowie für Baustellenregelungen und Veranstaltungen -> Ab 21 Jahren

Voraussetzungen (z.B. Überwachung Tiroler Parkabgabegesetz): 

1. einwandfreie Deutschkenntnisse
2. Ärztliches Attest gem. § 10 Abs. 2 lit. a Tiroler-Parkabgabegesetz 1997
3. keine relevanten Verwaltungsstrafen
4. keine relevanten strafrechtlichen Verurteilungen
5. Führerschein Klasse B(Ausstellungsdatum mind. 3 Jahre vor Antragstellung)
6. Prüfungsnachweis Straßenaufsichtsorgan (Überwachung des ruhenden Verkehrs)
Kosten:

Verwaltungsabgabe (Punkt 3 des Allgemeinen Teiles der Tiroler Landesverwaltungsabgabenverordnung 1996)

5,00

Bundesstempelgebühr für Ansuchen (Tarifpost 6 gem. Gebührengesetz 1957 i.d.g.F.)

14,30

Barauslagen (für Ausgabe der Plakette)

9,78

Bundesstempelgebühr für Beilagen (Tarifpost 5 gem. Gebührengesetz 1957 i.d.g.F.)

3,90 pro Bogen

Straßenaufsichtsorgan für den fließenden Verkehr
(Sondertransportbegleitung)

Voraussetzungen für die Bestellung (Vereidigung): 

1. österreichische Staatsbürgerschaft

2. keine relevanten Verwaltungsstrafen

3. keine relevanten strafrechtlichen Verurteilungen

4. Lenkberechtigung C und C+E

5. deutsche Sprache

6. entsprechende Ausbildung

a. Stufe 2 und 3

b. Stufe 4

Wiederbestellung:

1. Auffrischungskurs

2. Praxisnachweis für die Verlängerung

3. Lenkberechtigung C und C+E

4. keine relevanten Verwaltungsstrafen

5. keine relevanten strafrechtlichen Verurteilungen

Praktische Ausbildung:

Es ist eine ausreichende Ausbildung bei Transportbegleitfirmen durch mehrmalige Teilnahme (mindestens 6 ) an Transporten erforderlich.

Für die Vereidigung zum STAO der Stufe 4 müssen Personen sechs Monate Praxis als für die Stufe 2 ermächtigtes Organ nachweisen können. Weiters müssen ein Praxisnachweis über die Teilnahme an zumindest sieben Begleitungen der Stufe 4 und die Absolvierung des Aufstockungskurses nachgewiesen werden. Der Aufstockungskurs kann erst nach sechs Monaten Praxis absolviert werden.

Bestelldauer:

drei Jahre (sowohl für Erstvereidigung als auch für Verlängerung)

Auffrischungskurs:

Vor jeder neuerlichen Bestellung ist ein Auffrischungskurs zu absolvieren.

Kosten:

Verwaltungsabgabe (Punkt 3 des Allgemeinen Teiles der Tiroler Landesverwaltungsabgabenverordnung 1996)

5,00

Bundesstempelgebühr für Ansuchen (Tarifpost 6 gem. Gebührengesetz 1957 i.d.g.F.)

14,30

Barauslagen (für Ausgabe der Plakette)

9,78

Bundesstempelgebühr für Beilagen (Tarifpost 5 gem. Gebührengesetz 1957 i.d.g.F.)

3,90 pro Bogen

Tarifpost 14 für die Ausstellung des Ausweises

14,30

Nach oben