Kranken- und Unfallfürsorge

... für die in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehenden Landesbediensteten einschließlich der LandeslehrerInnen

Parteienverkehrszeiten

Montag: 8-12 Uhr und 14-16 Uhr

Mittwoch: 14-16 Uhr

Freitag: 8-12 Uhr


COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt es derzeit keinen Parteienverkehr. Die Büros der Abteilung Kranken-und Unfallfürsorge bleiben daher - vorerst bis 30. April 2020 - geschlossen!

Bitte nutzen Sie zur Einreichung Ihrer Unterlagen die Postfächer bzw. den Postweg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen für persönliche Anfragen telefonisch zu Verfügung.

Sollte eine persönliche Vorsprache wirklich unumgänglich sein, so vereinbaren Sie bitte voher telefonisch einen Termin!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!


Aufgrund des Coronavirus gelten bis auf weiteres für KUF-Versicherte folgende Erleichterungen:

  • Patienten, die bestimmte Medikamente regelmäßig beziehen, können diese ohne ärztliche Verordnung für die nächsten Monate (bis 15.06.2020) direkt in ihrer Apotheke beziehen.

  • Medikamente können auch über telefonische Kontaktaufnahme zwischen Ärztin/Arzt und Patientin/Patient verordnet werden. Das Rezept wird elektronisch an die Apotheke zugestellt.

  • Für Medikamentenabholungen in Apotheken ist auf diesem Weg kein Rezeptschein erforderlich.Die Abgabe erfolgt auch an Dritte, sofern diese Namen, Geburtsdatum bzw. Versicherungsnummer (steht auf der E-Card) der Patientin/des Patienten angeben können.

  • Die Bewilligungspflicht für die häufigsten Medikamente ist aufgehoben und diese können für den Bedarf von drei Monaten abgegeben werden. Fällige Verlängerungen werden ebenfalls für drei Monate ausgesetzt und gelten somit bis 15.06.2020 als erteilt.


Leitung / AnsprechpartnerInnen / Organisation

Die Abteilung Kranken- und Unfallfürsorge ist eine Abteilung der Gruppe Präsidium unter der Leitung von Mag. Ewald Spiegl.


Aktuelle Information zu Kuraufenthalten

Die Inanspruchnahme einer Kur dient dem Ziel, physische Beschwerden zu lindern.

Der Aufenthalt und die auf die individuellen Voraussetzungen abgestimmten Leistungen

sollen insgesamt dazu beitragen, das eigene Wohlbefinden nachhaltig zu verbessern.

Um einen möglichst hohen Qualitätsanspruch zu garantieren, wurden seitens der KUF mit Jahreswechsel

das Angebot an Kuranstalten, die als Vertragspartner eine Direktverrechnung von Kuraufenthalten

anbieten, deutlich ausgeweitet.

Bei Absolvierung einer Kur in einer dieser Kuranstalten - siehe Formulare (Downloads), Kuranstalten mit

Direktverrechnung - werden die gesamten Kurkosten direkt mit der KUF abgerechnet - ein großer Vorteil für unsere Versicherten.

„Privatkuren" deren Leistungen und Kriterien außerhalb dieser qualitätskontrollierten Einrichtungen

liegen, werden nur noch in Ausnahmefällen und mit reduzierten Zuschüssen genehmigt.


Formulare (Downloads)

Herunterladen Kurantrag

Herunterladen Kuranstalten mit Direktverrechnung

Herunterladen Dienstunfall-Anzeige Beamte

Herunterladen Dienstunfall-Anzeige Lehrer

Herunterladen Heil- und Kostenplan für kieferorthopädische Behandlungen

Externer Link Link qualifizierte Kieferorthopäden

Herunterladen Medizinische Hauskrankenpflege


Tarife (Downloads)

Herunterladen Physiotherapie

Herunterladen Ergotherapie

Herunterladen Logopädie

Herunterladen Heilmasseure


Gesetze & Richtlinien

Link RIS: Externer Link Beamten-und Lehrer-Kranken-und Unfallfürsorgegesetz 1998 (BLKUFG 1998)
Downloads:Herunterladen  Landesbeamten-KrankenfürsorgeordnungHerunterladen Landeslehrer-Krankenfürsorgeordnung