Webcams

Parteienverkehr

Montag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr,
Dienstag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung,
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Telefonische Auskunft zu den Webcams in den Parteienverkehrszeiten.

 Übersichtskarte Verkehrs-Webcam


Informationen zum Betrieb der Verkehrs-Webcams:

Das Amt der Tiroler Landesregierung betreibt zur groben Einschätzung der Straßenzustände am Tiroler Landesstraßennetz über 50 Webcams. Damit ist eine rasche Vorentscheidung über die Einsatzmaßnahmen im Bereich der Straßenerhaltung, speziell im Winterdienst, möglich.

Die Bilder werden von einer hochauflösenden Kamera erfasst. Diese werden komprimiert, da die Übertragungsrate standortabhängig variiert und begrenzt ist. Anschließend werden die Bilder mithilfe von Datenkarten von Mobilfunknetzbetreibern auf einen zentralen Rechner übertragen, der die Daten konvertiert und für das Internet aufbereitet. Grundsätzlich wird jedes Bild alle ein bis fünf Minuten aktualisiert. Es gibt kein Archiv und damit auch keine Bildaufzeichnungen.

Die Datenübertragung über das Mobilfunknetz kann zum Teil länger dauern, da nur eine eingeschränkte Bandbreite zur Verfügung steht. Zu dieser Übertragungsart über das Mobilfunknetz gibt es jedoch derzeit keine finanzierbare Alternative.

Zudem kann es vorkommen, dass die Datenverarbeitung mit allen Sicherheitsnotwendigkeiten (mehrere Firewalls) weitere Verzögerungen verursachen.

Das Personal des Sachgebiets Straßenerhaltung, Fachbereich E&M-Technik, ist neben anderen Tätigkeiten auch für die Betreuung der Webcams in ganz Tirol im Einsatz und kontrolliert täglich deren Funktionalität. Leider ist es nicht immer möglich Schäden an den Kameras sofort zu beheben. Dazu bitten wir um Verständnis.

Für eine lückenlose Bilddatenübertragung können wir keine Gewähr übernehmen. Diese ist, wie bereits angeführt, von der Qualität des jeweiligen Mobilfunknetzes sowie von anderen nicht beeinflussbaren Faktoren abhängig.