Antrag auf Revitalisierungsmaßnahmen in Tiroler Dörfern (Ortskernrevitalisierung)

Allgemeine Information

Die Dorferneuerung des Landes Tirol fördert im Zusammenwirken mit den Tiroler Gemeinden bauliche Revitalisierungsmaßnahmen. Voraussetzung für die Aufnahme in das Förderprogramm ist das Vorhandensein leerstehender Gebäude oder Gebäudeteile bzw. möglicher Flächen für eine Nachverdichtung. Das Programm dient vor allem der langfristigen Belebung gewachsener und infrastrukturell erschlossener Zentralbereiche in Dörfern und Weilern.

Weitere Informationen zur Dorferneuerung finden Sie hier.

Fristen

Der Antrag ist bis spätestens 14 Wochentage vor der jeweiligen Landesbeiratssitzung und vor Beginn der Baumaßnahmen einzubringen. Hier finden Sie die Termine der nächsten Landesbeiratssitzungen.

Zuständige Stelle

Abteilung Bodenordnung
Geschäftsstelle für Dorferneuerung und Lokale Agenda 21
tiris-Standort Innrain 1, 6020 Innsbruck
Anfahrt/Anreise So kommen Sie zu uns

Telefon work +43 512 508 3802
faxFax +43 512 508 743805
E-Mail
Kontaktformular

Erforderliche Unterlagen

Für das Befüllen des Antrags werden jedenfalls folgende Unterlagen benötigt:

  • Planunterlagen (Einreichplan, Entwurfsplan,…)
  • Beiblatt B01 „Bestätigung der Standortgemeinde“ - Herunterladen hier können Sie das Beiblatt B01 herunterladen
  • Bilder

Rechtsgrundlagen

Herunterladen Richtlinie für die Förderung von Revitalisierungsmaßnahmen in Tiroler Dörfern

Herunterladen Generelle Richtlinien für die Durchführung und Förderung von Maßnahmen zur Dorferneuerung, zur Lokalen Agenda 21, zum Stadt- und Ortsbildschutz in Tirol

Die Auszahlung der Förderung erfolgt nach Maßgabe der Verfügbarkeit der öffentlichen Mittel. Auf die Gewährung von Fördermitteln besteht kein Rechtsanspruch.

Zum Formular