Rauchwarnmelder retten Leben

Video Player
Video auf YouTube ansehenRechtliche Hinweise für YouTube Videos

Rauchmelderskizze Einfamilienhaus
Rauchmelderskizze Einfamilienhaus

Montage von Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder
  • In allen Wohnräumen und Gängen (Fluchtwege) mindestens ein Rauchwarnmelder
  • KEIN Rauchwarnmelder in Küche und Bad (Fehlalarme durch Dampfentwicklung)
  • Montage in der Raummitte (Ausnahme: Wohnküchen) an der Zimmerdecke
  • Optimierter Schutz durch Rauchwarnmelder im Keller und Dachboden

Beim Kauf von Rauchwarnmelder zu bachten

Rauchwarnmelder deaktivieren
  • Rauchwarnmelder müssen der europäische Gerätenorm EN 1464 entsprechen und das CE-Zeichen besitzen.
  • Alarmton muss laut und durchdringend sei.
  • Ausstattung mit Testknopf zur Funktionsüberprüfung
  • EMPFEHLUNG: Batteriebetrieben Rauchgasmelder mit fest eingebauten Batterien und einer Lebensdauer von zehn Jahren bringen mehr Sicherheit und Komfort.

Bränden vorbeugen

Rauchentwicklung , Brand
  • Elektrogeräte bei Nichtgebrauch stromlos schalten und damit elektrotechnischen Defekten vorbeugen. Heizgeräte (auch Heizstrahler) vor der Heizsaison reinigen.
  • Beim Anheizen von Kachelöfen die Ofentür so lange offen halten, bis das Holz zu einem niedrigen Glutstock abgebrannt ist.
  • Nur feste Anzündhilfen oder Sicherheitsbrennpasten zum Anzünden verwenden.
  • Offenes Kaminfeuer immer im Auge behalten, Vorlegeblech oder Vorlegeglas/Funkengitter verwenden. Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
  • Kerzen immer auf nicht brennbare Unterlage (Metall, Keramik) stellen und auf ausreichende Sicherheitsabstände seitlich und oberhalb der Flamme achten.
  • Kinder und Haustiere nicht unbeaufsichtigt mit brennenden Kerzen lassen.
  • Zigaretten sorgfältig ausdrücken.
  • Nicht im Bett oder auf der Couch rauchen.
  • Nur völlig ausgekühlte Asche in den Abfall geben.

Download - Folder Rauchwarnmelder