Reiseimpfungen und reisemedizinische Beratungsstelle

Poster Impfkampagne

Die reisemedizinische Beratungsstelle der Landessanitätsdirektion für Tirol bietet Auslandsreisenden Informationen und Impfungen für alle Reiseziele an und ist zugleich auch eine vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz autorisierte Gelbfieberimpfstelle.

Um eine erforderliche Impfung noch rechtzeitig vor der Reise durchführen zu können, sollte spätestens zwei Monate vor der Abreise ein Beratungsgespräch über erforderliche und empfehlenswerte Impfungen mit einer Ärztin bzw. einem Arzt der Landessanitätsdirektion in der reisemedizinischen Beratungsstelle stattfinden, damit die Impfungen frühzeitig genug begonnen werden können.

Bis zum Auftreten einer ausreichenden Immunität muss eventuell eine Grundimmunisierung, die aus einer Impffolge besteht, durchgeführt werden. In der Regel besteht bei einmalig erforderlichen Impfungen nach 14 Tagen eine ausreichende Immunität.

Die meisten Impfstoffe sind in der Landessanitätsdirektion vorrätig.

Die Landessanitätsdirektion für Tirol bietet zu folgenden Zeiten alle üblichen Reiseimpfungen sowie reisemedizinische Beratung an:

Montags um 11 Uhr und um 16 Uhr
Donnerstags um 11 Uhr und um 16 Uhr
Bitte alle zur Verfügung stehenden Impfausweise mitnehmen!

Gerne überprüfen wir auch Ihren Impfpass hinblicklich notwendiger Auffrischungen. Informieren Sie sich rechtzeitig, spätestens jedoch 8 Wochen vor der Abreise, über erforderliche oder empfehlenswerte Impfungen.

Weitere reisemedizinische Auskünfte erhalten Sie in der Landessanitätsdirektion für Tirol (Kontakt), in Ihrem Gesundheitsamt oder bei Ihrer Hausärztin / Ihrem Hausarzt.



Information zu den empfohlenen Impfungen nach Reisezielen und besonderen Bevölkerungsgruppen sowie allgemeine Hinweise zu gesunden Reisen bieten z.B. folgende Informationsplattformen:

Bundesministerium Europa Integration Äusseres:  Reisewarnungen

Österreichische Beratungsstelle für Reisemedizin:  Zentrum für Reisemedizin

Schweizer Beratungsstelle für Reisemedizin:  safetravel.ch

Auswärtiges Amt Deutschland:  Reise- und Sicherheitshinweise

Robert Koch Institut:  RKI

Centers for Disease Control and Prevention:  Destinations Travelers' Health