Bundesrealgymnasium Kufstein besucht die Bezirkshauptmannschaft

Die 5D Klasse beim Gespräch mit Bezirkshaupmann Dr. Christian Bidner
Die 5D Klasse beim Gespräch mit Bezirkshaupmann Dr. Christian Bidner (c) Land Tirol/Rinner
Die Schülerinnen und Schüler des BRG Kufstein zu Besuch im Referat für Jugendwohlfahrt
Die Schülerinnen und Schüler des BRG Kufstein zu Besuch im Referat für Jugendwohlfahrt (c) Land Tirol/Rinner

Praxisbezug wird im Bundesrealgymnasium Kufstein groß geschrieben: Geschichte- und Sportlehrer Mag. Peter Kendlbacher sowie die begleitenden Lehrpersonen Mag. Anna Maria Hörfarter und Mag. Michael Keiler besuchten mit 21 Schülerinnen und Schülern der Klasse 5d im Rahmen eines fächerübergreifenden Lehrausganges Politische Bildung und Geschichte die Bezirkshauptmannschaft Kufstein.

Bezirkshauptmann Christian Bidner diskutierte mit der Schülergruppe eine Reihe von politischen und gesellschaftsrelevanten Fragen, wobei unter interessierter Beteiligung der Schüler grundsätzliche Fragen der Bedeutung von Demokratien besprochen wurden. Es wurde herausgearbeitet, dass eine Demokratie zu deren Funktionieren engagierte, alerte und kompetente Bürgerinnen und Bürger braucht. Ignoranz und schlechte Informiertheit lähmen die Effizienz demokratischer Systeme und führen zu Verzerrungen des in Wahlergebnissen ausgedrückten Wählerwillens. Neben den Grundstrukturen des politischen Systems sind gleichermaßen die Kenntnis politischer Zusammenhänge sowie eine Sensibilität für die Umgangs- und Sprachkultur in der Politik als grundlegende zivilisatorische Grundleistung in der Gesellschaft notwendig. Weiters wurde über europapolitische Fragen und letztlich die Aufgaben bei Bund, Ländern, Bezirkshauptmannschaften und Gemeinden gesprochen. Im Anschluss an diese Diskussion informierten sich die Schülergruppe noch über die Arbeit in den Referaten Jugendwohlfahrt und Verkehr.

Die Schüler glänzten mit einem erfreulich guten Kenntnisstand. Ihre Fragestellungen und Diskussionsbeiträge zeugten von einem entwickelten Verständnis und einem offenen Zugang zu politischen Themenstellungen.