Neuer Bezirkspolizeikommandant stellt sich vor

Bezirkshauptmann Christian Bidner, Bezirkspolizeikommandant Walter Meingassner flankiert von den leitenden BH-Juristen BH-Stv. Herbert Haberl (Verkehr) und Referatsleiter Thomas Föger (Sicherheit/Ausländer)
Bezirkshauptmann Christian Bidner, Bezirkspolizeikommandant Walter Meingassner flankiert von den leitenden BH-Juristen BH-Stv. Herbert Haberl (Verkehr) und Referatsleiter Thomas Föger (Sicherheit/Ausländer)

Am Dienstag, 08. Jänner 2013, stattete der neu ernannte Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Walter Meingassner Bezirkshauptmann Dr. Christian Bidner einen Antrittsbesuch ab. Oberstleutnant Meingassner vollendet 2013 bereits sein 36. Exekutivdienstjahr. Nach Abschluss des Grundausbildungslehrganges für Exekutivbedienstete in der damaligen Gendarmerieschule Wiesenhof in Absam verrichtete er sieben Jahre Dienst auf verschiedenen Gendarmerieposten im Bezirk Kufstein. Ab 2002 war Oberstleutnant Meingassner im Bezirkspolizeikommando Schwaz vorerst als stellvertretender Bezirksgendarmeriekommandant und seit 2006 als Bezirkspolizeikommandant des Bezirkes Schwaz tätig. Oberstleutnant Meingassner wird als Vortragender im Rahmen der polizeilichen Weiterbildung geschätzt.

Im Mittelpunkt des Gespräches mit dem Bezirkshauptmann standen Fragen einer optimierten Koordination zwischen der Bezirksverwaltungsbehörde und den Polizeiinspektionen des Bezirkes. Einheitliche und geübte Kontakt- und Ablaufstandards zwischen Polizei und Journaldiensten der Behörde sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche polizeiliche Arbeit. Dies gilt für die klassische Sicherheitsverwaltung gleichermaßen wie für die Bereiche Verkehr, Fremdenpolizei, Maßnahmen im Bereich der Strafrechtspflege sowie den Katastrophenschutz.