Kinder- und Jugend-Anwaltschaft Tirol

Die Abkürzung für

Kinder- und Jugend-Anwaltschaft

heißt Kija.

Was macht die Kija:

Wir informieren

Wir geben Rat

Wir helfen

  • Wir sagen Kindern und Jugendlichen:
    Das sind eure Rechte.
  • Wir helfen bei Problemen.
  • Wir helfen bei Streitigkeiten.
  • Wir helfen auch Erwachsenen.
    Bei Fragen über Kinder und Jugendliche.
  • Wir kommen auch in Schulen oder zu Veranstaltungen.
  • Wir machen Fortbildungen.

Wir vertreten Kinder:

Das heißt: Wir sprechen für die Kinder

  • Wir sagen, was Kinder brauchen.
  • Wir zeigen, wo es Probleme gibt.
  • Wir sagen, wie etwas besser werden kann.
  • Wir helfen Kindern, dass man auf sie hört.
  • Wir machen Projekte mit Kindern.
  • Wir prüfen Gesetze.

Bei uns muss man nichts bezahlen.

Man muss keinen Namen sagen.

Wir sagen nichts weiter.

Kinder und Jugendliche sind uns sehr wichtig.

Wir helfen immer zu den Kindern und Jugendlichen.

Alle Kinder und Jugendlichen sollen freiwillig zu uns kommen.

Das heißt: Nur wenn sie es selbst wollen.

Kinder & Jugendliche haben Rechte!

Es gibt die UN-Konvention über die

Rechte des Kindes.

Das ist ein Vertrag.

In diesem Vertrag steht, welche Rechte

die Kinder haben.

Diesen Vertrag haben viele Länder unterschrieben.

Auch Österreich.

Die Kinderrechte haben 3 wichtige Punkte:

1. Gleichbehandlung

Alle Kinder und Jugendlichen sind gleich wichtig.

2. Kindeswohl

Das Wichtigste ist: Den Kindern soll es immer gut gehen.

3. Mitbestimmung

Jedes Kind darf sagen, was es denkt.

Jedes Kind darf mitreden. Bei allen Entscheidungen.

Wir haben Broschüren und Falter zu verschiedenen Themen.

Das sind kleine Hefte oder gefaltetes Papier.

Mit den wichtigsten Informationen.

Die Falter kann jeder bestellen.

Man muss sie nicht bezahlen.

 Hier kannst du dir unseren Falter in leichter Sprache ausdrucken.

So kannst du uns erreichen:

  • Komm in unser Büro:
    Meraner Straße 5 in Innsbruck
  • Ruf uns an: 0512 – 508 37 92