Coronavirus: Update Freitag, 20. November 2020

Aktuelle Zahlen zur Corona-Situation in Tirol sowie weiterführende Informationen

Kategorien:  Corona
Coronavirus-Schriftzug

Eduard-Wallnöfer-Platz für sportliche Tätigkeiten gesperrt

Der Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck wird ab heute, Freitag, 20. November 2020, bis Ende des Lockdowns gesperrt. Der Durchgang und das Überqueren mit dem Fahrrad sind nach wie vor zulässig. Dadurch soll von behördlicher Seite einmal mehr die Corona-bedingte Einschränkung von Kontakten im Sinne der Sicherheit und Gesundheit der Tiroler Bevölkerung unterstützt werden.

 

Wir dürfen über folgende Entwicklungen zur Coronavirus-Situation in Tirol informieren:

Aktuelle Zahlen in Tirol (Stand: Freitag, 20. November 2020, 8.30 Uhr)

  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 690
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 899
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 4
  • Zahl der infizierten Personen (exklusive Genesene): 7.622
  • Zahl der genesenen Personen: 21.014
  • Zahl der verstorbenen Personen: 226
  • Zahl der getesteten Personen: 219.790
  • Zahl der insgesamt durchgeführten Testungen: 376.136
  • Zahl der in Österreich durchgeführten Testungen (Stand: Donnerstag, 19. November 2020, 9.30 Uhr): 2.787.606

 

Bezirkszahlen im Überblick:(aktiv Positive, in Klammer genesene Personen)
Bezirks- und Gemeindezuordnungen befinden sich laufend in behördlicher Abklärung.

  • Innsbruck-Land: 1.851 (4.491)
  • Schwaz: 1.609 (3.378)
  • Kufstein: 1.344 (3.196)
  • Innsbruck: 855 (4.174)
  • Imst: 621 (1.416)
  • Lienz: 511 (712)
  • Kitzbühel: 430 (1.404)
  • Reutte: 218 (420)
  • Landeck: 176 (1.818)

 

Aktuelle Zahlen zu den Hospitalisierungen(Stand: Freitag, 20. November 2020, 10 Uhr)

Zahl der infizierten Personen in stationärer Behandlung: 446 (+39 im Vergleich zu gestern, Donnerstag), davon 69 (+2 im Vergleich zu gestern, Donnerstag) auf der Intensivstation

Diese Zahlen verteilen sich tirolweit wie folgt:

  • Innsbruck: 81 Normalstation, 39 Intensivstation
  • Kufstein: 59 Normalstation, 6 Intensivstation
  • Schwaz: 53 Normalstation, 1 Intensivstation
  • Hall: 55 Normalstation, 7 Intensivstation
  • St. Johann: 30 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Zams: 36 Normalstation, 9 Intensivstation
  • Lienz: 36 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Natters: 16 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Reutte: 10 Normalstation, 1 Intensivstation
  • Hochzirl: 1 Normalstation, 0 Intensivstation

 

Weiterführende Informationen

Wie heute, Freitag, bekannt wurde, sind in den vergangenen Tagen vier weitere Personen verstorben, für die ein positives Coronavirus-Testergebnis vorlag. Sie alle litten an Vorerkrankungen-

Am 14. November ist eine 84-jährige Frau im Bezirk Innsbruck-Land verstorben.

Am 16. November starb ein 85-jähriger Mann aus dem Bezirk Schwaz.

Weiters ist am 17. November ein 87-jähriger Mann in Innsbruck verstorben.

Am 19. November ist ein 76-Jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein verstorben.

Damit erhöht sich die Anzahl der Todesfälle auf insgesamt 226.

 

Zudem wurden im Dashboard Datenbereinigungen bei der Bezirkszuordnung von mehreren positiv getesteten Personen vorgenommen. Sie werden von einem Bezirk auf einen anderen übertragen, da sie dort aufhältig sind:

  • Eine Person von Kufstein auf Kitzbühel
  • Eine Person von Innsbruck-Land auf Kitzbühel