Euregio-Jugendblasorchester 2021

Anmeldungen ab sofort möglich

Kategorien:  LH PlatterLRin PalfraderKulturEuroparegion
Archivbild 2019: Die jungen MusikerInnen zeigen ihr Können beim Abschluss des Euregio Music Camps im Rahmen der Promenadenkonzerte in Innsbruck.
Archivbild 2019: Die jungen MusikerInnen zeigen ihr Können beim Abschluss des Euregio Music Camps im Rahmen der Promenadenkonzerte in Innsbruck.

Vom 24. Juli bis 1. August 2021 findet das Euregio Music Camp des Euregio-Jugendblasorchesters in Steinach am Brenner statt. Talentierte NachwuchsmusikerInnen können sich ab sofort anmelden. „Das Music Camp ist ein fixer Bestandteil im Euregio-Veranstaltungskalender. Das gemeinsame Musizieren verbindet die jungen Menschen über die Grenzen hinaus. Die Musik steht für die jungen Menschen natürlich im Mittelpunkt des Music Camps, aber der gemeinsame Austausch und das Kennenlernen kommen während dieser Zeit ebenfalls nicht zu kurz“, betonen Euregio-Präsident LH Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader.

Das Music Camp wird in Zusammenarbeit mit den Blasmusikverbänden der drei Landesteile organisiert. Highlight ist das Abschlusskonzert des Euregio-Jugendblasorchesters, welches in der Innsbrucker Hofburg im Rahmen der Promenadenkonzerte am Sonntag, 1. August 2021, stattfindet.

Drei Konzerte in drei Ländern

Die Bevölkerung aller drei Länder ist eingeladen, sich bei den Abschlusskonzerten in Pinzolo, Toblach und Innsbruck einen Eindruck vom virtuosen Zusammenspiel der ausgezeichneten NachwuchsmusikerInnen aus den drei Landesteilen zu machen. Als Kapellmeister des Euregio-Jugendblasorchesters fungieren die Dirigenten Wolfram Rosenberger (Tirol), Johann Finatzer (Südtirol) und Franco Puliafito (Trentino). Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Weitere Termine sind am 30. Juli 2021 in Pinzolo (Trentino) und am 31. Juli 2021 in Toblach (Südtirol).

Details zur Anmeldung

Anmeldungen für das Euregio Music Camp sind ab sofort bis 30. April 2021 unter www.euregio.info/musiccamp  möglich. Die Teilnahmegebühr von 150 Euro umfasst Verpflegung, Unterkunft, Noten sowie An- bzw. Abreise mit dem Bus von Trient über Bozen bzw. von Innsbruck. Die Auswahl der MusikantInnen erfolgt nach Anmeldung durch die VertreterInnen der Blasmusikverbände von Tirol, Südtirol und Trentino.