Landesgeologie

Abteilungsvorstand

Gunther Heißel
Geologische Übersichtskarte Tirol
Geologische Übersichtskarte Tirol

Seit 2.1.1989 gibt es im Amt der Tiroler Landesregierung eine „Landesgeologie“, die damals mit einem Amtssachverständigen besetzt wurde. Derzeit sind fünf Amtssachverständige und eine Sekretärin tätig.

Der Aufgabenbereich der Landesgeologie hat sich mit der Zeit mehr und mehr erweitert. Die Themen umfassen mittlerweile neben Grund- und Quellwasserschutzes und Abfallwirtschaft, alle Bereiche bei denen die Geologie und Hydrogeologie eine Rolle spielt, wie zum Beispiel Verkehrswegebau, Tunnelbau, Schipisten- und Seilbahnbau, Beschneiungsanlagen, Rohstoffgewinnung- und Sicherung, geothermischer Energie, Raumordnungsfragen und mit den präventiven Schutz vor Naturgefahren.

Die Landesgeologen sind dauerhaft in Bereitschaft für den Einsatz bei Naturereignissen oder zur Abwehr derselben, dazu gehört auch die Überwachung mehrerer Monitoringeinrichtungen in potentiell durch Naturgefahren bedrohte Landesbereichen.

Ein zusätzlicher Tätigkeitsbereich stellt seit Jahren als konzeptive, zukunftsgerichtete Tätigkeit die Beratung von Politikern, die Erstellung von Checklisten und Richtlinien für die Planung und Ausführung von Projekten in Zusammenarbeit mit den Behörden, weiters die Schulung von Landesbediensteten dar.

Tätigkeitsbereiche