Ombudsstelle

Die Ombudsstelle für Barrierefreies Internet ist Monitoring- und Beschwerdestelle. Sie überwacht inwieweit Websites und mobile Anwendungen, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie fallen, barrierefrei sind. Hierzu wird jedes dritte Jahr ein Bericht erstellt, der gemeinsam mit allen Bundesländern der Europäischen Komission vorgelegt wird. Die Überwachung und die Berichterstattung haben unter Einhaltung der nach Art. 8 Abs. 2 und 6 der Richtlinie (EU) 2016/2102 festgelegten Überwachungsmethode und Modalitäten für die Berichterstattung zu erfolgen.Weiters ist die Ombudsstelle gemäß § 14b Abs 5 zuständig, Beschwerden entgegenzunehmen und zu prüfen.