Förderung von Personen der außerschulischen, freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit

Allgemeine Informationen

Ziel der Förderung ist, einen Beitrag zur Weiterqualifizierung von hauptamtlichen und freiwilligen
MitarbeiterInnen der außerschulischen, freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit zu leisten.

Es werden Kosten für Bildungsmaßnahmen zur Weiterqualifizierung in der außerschulischen, freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit gefördert.

Art und Ausmaß der Förderung sowie die detaillierten Fördervoraussetzungen und Verfahrensbestimmungen finden Sie in der Richtlinie Förderung von Personen in der außerschulischen, freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit.

Voraussetzungen

FördernehmerInnen sind Einzelpersonen, die hauptamtlich oder freiwillig in der außerschulischen,
freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit in Tirol tätig sind.

Fristen

Förderanträge sind vor Beginn der Bildungsmaßnahme elektronisch mittels Online-Formular bzw.
in der von der Förderstelle vorgesehenen Form bei der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des
Amtes der Landesregierung einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Dem Antrag sind folgende Unterlagen anzuschließen:

  • Nachweis über die Art der Tätigkeit gemäß § 3 der Richtlinie zur Förderung von
    Personen der außerschulischen, freizeitpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit
  • Anmeldebestätigung für die Bildungsmaßnahme inkl. Auflistung der Ausbildungskosten
  • Kurzbeschreibung der wesentlichen Bildungsinhalte

Die Förderstelle kann im Einzelfall noch zusätzliche erforderliche Unterlagen/Informationen anfordern oder auf für die Beurteilung nicht erforderliche Unterlagen verzichten.

Unvollständige Förderanträge können nach erfolglosem Verstreichen einer schriftlich zu setzenden Nachfrist abgelehnt werden.

Einreichung

Online-Formular