Förderungen

Das Land Tirol unterstützt Tiroler Kinder- und Jugendorganisationen, -gruppen und -initiativen, Jugendzentren und Jugendtreffs durch finanzielle Beiträge, Beratung und Information.

Förderlogo des Landes Tirol


Offene und Mobile Jugendarbeit

Zuwendungen für Personalkosten für die Umsetzung der Zielsetzungen und Konzepte im Bereich der Offenen und Mobilen Jugendarbeit

 Formular mit Richtlinien und Datenblatt

 Datenblatt

 Nachweis für die Abrechnung der Förderung

Ansprechpartnerinnen:


Aktivitäten und Investitionen

Ansprechpartnerin:


Jugendkultur

Maßnahmen, Projekte und Rahmenbedingungen für außerschulische Jugendkulturarbeit

 Formular mit Richtlinien

 Richtlinie des Landes Tirol zur Jugendkultur-Förderung

Ansprechpartnerin:


Jugendaustausch

Internationale und interkulturelle Kinder- und Jugendarbeit

 Formular mit Richtlinien

Ansprechpartnerin:


Bildungsarbeit (Jugendbildungsfonds)

Seminare, Kurse, Lehrgänge für MitarbeiterInnen in Jugendeinrichtungen

 Formular, Richtlinien und Leitfaden Einzelpersonen

 Formular, Richtlinien und Leitfaden Organisationen

 Formular, Richtlinien und Leitfaden Supervision

Ansprechpartnerin:


Sprachreisen

Spracherwerb und Kennenlernen fremder Länder

 Formular mit Richtlinien

Ansprechpartnerin:


Ferienveranstaltungen

Sommerferienprogramme, Ferienlager, Zeltlager, Erlebniswochen, Kreativwochen etc.

 Formular mit Richtlinien

Ansprechpartnerin:


Innsbruck-Aktion

Tirols Volksschulen, Neue Mittelschulen, Sonderschulen, Klassen von Sonderpädagogischen Zentren sowie Unterstufenklassen der Gymnasien - außer in den Bezirken Innsbruck-Stadt und Innsbruck-Land - haben die Möglichkeit, im Rahmen der Innsbruck-Aktion an einem bzw. zwei Tagen (Bezirke Lienz und Reutte) die Landeshauptstadt kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin:


Rhetorikseminare

Im Zuge des Jugendredewettbewerbs bieten wir  Rhetorikseminare an.

Ansprechpartnerin:


Tiroler Fördertransparenzgesetz

Hiermit bringen wir Ihnen zur Kenntnis, dass die Landesregierungnach dem Tiroler Fördertransparenzgesetz, LGBl.Nr. 149/2012 verpflichtet ist, bei Landesförderungen über einem Betrag von 2.000 pro Förderart, die Bezeichnung der juristischen Person bzw. den vollständigen Namen der FörderempfängerInnen, die Postleitzahl, sowie die Art und Höhe der Förderung,jährlich dem Landtag bekannt zu geben und diese auf der Landeshomepage zu veröffentlichen.

Informationen zur weiteren Verarbeitung personenbezogener Daten

Gemäß § 3 Tiroler Fördertransparenzgesetz, LGBl. Nr. 149/2012 idgF, werden personenbezogene Daten zu ausbezahlten Förderungen dem Landtag übermittelt und auf der Internetseite des Landes Tirol für die Dauer von zwei Jahren veröffentlicht.

Zur Wahrung der berechtigten Interessen des Landes Tirol, insbesondere zur Vermeidung von Doppelförderungen, werden die im Rahmen der Förderungsabwicklung verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an die Transparenzdatenbank des Bundes übermittelt.

Es wird darüber hinaus darauf hingewiesen, dass im Rahmen von Gebarungsprüfungen der Rechnungshof gemäß § 3 Rechnungshofgesetz, BGBl. Nr. 144/1948 idgF sowie der Landesrechnungshof gemäß § 5 Tiroler Landesrechnungshofgesetz, LGBl. Nr. 18/2003 idgF, befugt sind, von allen ihrer Prüfzuständigkeit unterliegenden Dienststellen, Unternehmen, sonstigen Einrichtungen und Rechtsträgern alle erforderlich erscheinenden Auskünfte und die Übermittlung von Akten und sonstigen Unterlagen zu verlangen und in diese Einschau zu nehmen.Die Prüfberichtedes Rechnungshofes bzw. des Landesrechnungshofes werden nach der parlamentarischen Behandlung veröffentlicht.


Förderung der Jugendarbeit durch den Bund

Auch das Bundesministerium für Familien und Jugend fördert die Jugendarbeit. Nähere Informationen dazu gibt es auf der  Homepage des Ministeriums.