Tiroler Krankenanstalten

Öffentliche Krankenanstalten (Fondskrankenanstalten)

Den rund 720.000 TirolerInnen sowie den inländischen und ausländischen Gästen stehen im Bundesland Tirol acht allgemeine öffentliche Krankenanstalten und eine öffentliche Sonderkrankenanstalt (Standorte: Hochzirl und Natters) mit rund 4.200 Betten zur Verfügung. Diese neun öffentlichen Tiroler Krankenanstalten werden im Zuge der leistungsorientierten Krankenanstaltenfinanzierung durch den Tiroler Gesundheitsfonds (TGF) finanziert.

Es sind dies (in Klammer jeweils der Rechtsträger der Krankenanstalt):

Landeskrankenanstalten

( Tirol Kliniken GmbH -  inklusive Ausbildungszentrum West)

  • A.ö. Landeskrankenhaus (Univ.-Kliniken) Innsbruck
  • Ö. Landeskrankenhaus Hochzirl - Natters
  • A.ö. Landeskrankenhaus Hall i. T.

Bezirkskrankenhäuser und sonstige allgemeine öffentliche Krankenanstalten

Private Krankenanstalten

Neben den Krankenanstalten mit Öffentlichkeitsrecht existieren in Tirol auch private Krankenanstalten. Darunter befinden sich:

bettenführende private Krankenanstalten

selbständige Ambulatorien


Weitere Informationen zu Tiroler Krankenanstalten finden Sie auch auf der Homepage des  Bundesministeriums für Gesundheit.