Mindest-Sicherung und Pflege-Heime

Die Mindest-Sicherung ist eine Grund-Versorgung mit Geld für Menschen in Notlagen.
Die Mindest-Sicherung ermöglicht Menschen in Notlagen ein menschen-würdiges Leben.
Niemand soll hungern, frieren oder nichts zum Anziehen haben.

Der Leiter vom Fachbereich Mindest-Sicherung und Pflege-Heime ist Mag. Martin Steinlechner.

Mag. Martin Steinlechner

tiris-Standort Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck Österreich
Telefonwork +43 512 508 2598
faxFax +43 512 508 742595
E-Mail mindestsicherung@tirol.gv.at

Welche Aufgaben hat der Fachbereich Mindest-Sicherung und Pflegeheime?

Der Fachbereich ist für das Erfüllen vom Tiroler Mindest-Sicherungs-Gesetz zuständig.
Dazu gehören:

  • Das Genehmigen von Hilfe für pflege-bedürftige Personen. 

Zur Hilfe gehört besonders die Unterstützung durch Geld für den

Aufenthalt in einem Alten-Wohnheim oder in einem Pflege-Heim.

  • Kurzzeit-Pflege und Übergangs-Pflege.
  • Verbindungs-Stelle für die Alten-Wohnheime und Pflege-Heime sein.
  • Das Bewilligen von Sammlungen.

________________________________________

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mit folgendem Link kommen Sie zu den Kontakt-Daten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Link zu den Kontaktdaten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Telefonische Anfragen nehmen wir gern von
 Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr entgegen.

________________________________________

Antrags-Formulare

Mit folgendem Link kommen Sie zu den Antrags-Formularen:

Link zu den Antrags-Formularen in schwerer Sprache

________________________________________

Liste Wohn-Heime und Pflege-Heime

Mit folgendem Link kommen Sie zur Liste von den Wohn-Heimen und Pflege-Heimen in Tirol:

Link zur Liste von den Wohn-Heimen und Pflege-Heimen in schwerer Sprache

Inhalte in Leicht Lesen

Logo Leicht Lesen

Dieser Inhalt ist in Leicht Lesen.