Anerkennung für engagierte junge Menschen mit „Glanzleistungen“ und Zertifikat „frei.willig“

Bewerbungen sind bis 3. März 2020 möglich

Kategorien:  LH PlatterLRin Zoller-FrischaufEhrungenJugend AutorIn: Benjamin Graus
Landeshauptmann Platter und Landesrätin Zoller-Frischauf freuen sich auf viele Bewerbungen für die Auszeichnung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ und das Zertifikat „frei.willig“.
LH Platter und LRin Zoller-Frischauf freuen sich auf viele Bewerbungen für die Auszeichnung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ und das Zertifikat „frei.willig“.

„Es ist bemerkenswert, wie viel die Jugend in Tirol für die Gemeinschaft leistet. Sich in der Freizeit ehrenamtlich zu engagieren ist eine Geste, die Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft beweist, und die wir in Tirol nicht als selbstverständlich hinnehmen dürfen. Die Ehrenamtlichkeit ist eine unverzichtbare Säule im Tiroler Sicherheits- und Sozialwesen. Umso mehr gilt es deshalb, die jungen Leute vor den Vorhang zu holen und sie entsprechend zu würdigen“, erklärt LH Günther Platter. Aus diesem Grund finden am 9. Mai 2020 im Kletterzentrum Innsbruck Feierlichkeiten statt, bei denen die Ehrenamtlichkeit im Kinder- und Jugendbereich auf zweierlei Weise gewürdigt wird: mit der Auszeichnung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ sowie dem Zertifikat „frei.willig“. Für beide Prämierungen sind die Bewerbungen bereits angelaufen – noch bis 3. März können Vorschläge für eine Ehrung eingereicht werden.

Mit der Ehrung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ sowie dem Zertifikat „frei.willig“ soll das Engagement anerkannt werden, das Tiroler Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit an den Tag legen, sind sich LH Platter und Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf einig. Dem fügt die Landesrätin hinzu: „Wir wollen unsere Jugend darin bestärken, dass der Dienst, den sie der Allgemeinheit durch ihren Einsatz erweisen, wertvoll ist – für ihr Umfeld und auch für sie selbst. Sie festigen damit ihren Charakter und erwerben eine Reihe von Kompetenzen, die ihnen im Privat- wie auch im Berufsleben zugutekommen.“ In diesem Sinne richten sie den Aufruf an junge Menschen in Tirol, nach vorne zu treten und sich oder ihre Projekte für eine entsprechende Ehrung anzumelden.

Die Auszeichnung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“

2017 vom Land Tirol und dem Tiroler Jugendbeirat initiiert und mit dem Land Südtirol gemeinsam verliehen, kommt die Ehrung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ jenen Menschen bis 35 Jahre zu, die sich in besonderem Maße in der Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich einsetzen. Nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Projekte von Kinder- und Jugendorganisationen, Gruppen und Vereinen kommen für die Auszeichnung infrage: Eine fachkundige Jury kürt außerdem zwei Tiroler Initiativen sowie ein gemeinsames Projekt aus Tirol und Südtirol.

Das Zertifikat „frei.willig“

Mit diesem Zertifikat bestätigt das Land Tirol jungen Menschen bis 30 Jahre ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Jugendarbeit. Neben der Anerkennung seitens des Landes sind es außerdem die sozialen und fachlichen Fähigkeiten, die damit bescheinigt werden und auch im Berufsleben einen Vorteil darstellen. Dieser Kompetenznachweis ist eine Initiative des Landes Tirol, des Tiroler Jugendbeirates und der Freiwilligenzentren im Zeichen der Freiwilligenpartnerschaft. Unterstützt wird „frei.willig“ durch die Wirtschaftskammer Tirol, die Arbeiterkammer Tirol, das Arbeitsmarkt Service Tirol, das WIFI Tirol und das BFI Tirol.

Weiterführende Informationen zur Anmeldung und zu den Voraussetzungen finden sich betreffend die Auszeichnung „Glanzleistung, das junge Ehrenamt“ unter https://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/jugend/freiwillig/glanzleistung/, zum Zertifikat „frei.willig“ unter https://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/jugend/freiwillig/zertifikat/.