Push-Nachrichten

... was sie bringen und was sie können.

Informationen zur Aktivierung von Push-Nachrichten

 

Nachdem (iOS App Store oder Google Play Store) die Land Tirol App heruntergeladen und installiert wurde, können die Push-Nachrichten aktiviert werden:

Im Menüpunkt „Einstellungen“ Push-Nachrichten zulassen: dafür den Regler nach rechts schieben. Anschließend können Sie entscheiden, für welche(n) Tiroler Bezirk(e) Sie Meldungen direkt auf Ihr Handy erhalten wollen: Regler für den jeweiligen Bezirk ebenfalls nach rechts schieben.

Hinweis: Informationen, die für ganz Tirol relevant sind, werden automatisch an alle App- NutzerInnen unabhängig von der persönlichen Bezirks- Einstellung versendet. Informationen, die für die/den jeweilige(n) Tiroler Bezirk(e) relevant sind, erhalten nur jene App-NutzerInnen, die die/den betreffende(n) Bezirk(e) aktiviert haben.


Wie kann man sich solche Push-Nachrichten bei Ereignissen in Tirol vorstellen? Hier einige Beispiele:

 

Beispiel 1: Felssturz

 

Nach einem Felssturz im Bezirk Innsbruck-Land kam abgebrochenes Gesteinsmaterial auf einer vielbefahrenen Landesstraße zum Liegen. Neben umfassenden Sanierungen braucht es Sicherungsmaßnahmen, um weitere Gesteinsabbrüche bestmöglich zu verhindern. Die Folge: Die Landesstraße wird für drei Tage gesperrt.

Infolgedessen versendet das Land Tirol eine Push-Nachricht an all jene Land Tirol App-NutzerInnen, die Push-Nachrichten aktiviert haben bzw. sich für Benachrichtigungen, die den Bezirk Innsbruck- Land betreffen, entschieden haben. Auf dem Handy erscheint eine Meldung mit den wesentlichen Informationen zum Felssturzereignis.

Wird die Straße für den Verkehr wieder freigegeben, wird auch diese Meldung als Push-Nachricht versendet.


Beispiel 2: Lawinengefahr

 

Rückblick: Im Jänner 2019 führten starke und über mehrere Tage andauernde Schneefälle dazu, dass die Lawinengefahr großflächig auf Stufe 4 der fünfstufigen Skala angehoben wurde. Die Folge waren zahlreiche Erkundungsflüge und Stabssitzungen der Einsatzleitung des Landes Tirol.

Wer künftig die Land Tirol App installiert und Push-Nachrichten aktiviert hat, erhält Informationen wie jene zur Anhebung der Lawinenwarnstufe oder zu neuen Erkenntnissen infolge von Erkundungsflügen direkt aufs Handy. Landesweit werden wichtige Infos im Sinne der Sicherheit der Bevölkerung versendet – das kann eine steigende Lawinengefahr ebenso sein wie eine erhöhte Waldbrandgefahr.

Mittels Push-Nachrichten wird die Bevölkerung nicht nur direkt über die Warnung informiert, sondern erhält auch wichtige Infos zum richtigen Verhalten.


Beispiel 3: Nützliche Informationen

 

Ob ein breitflächiger Stromausfall, die Neubesetzung von wesentlichen Entscheidungsgremien oder Wahlergebnisse: Mittels Push-Nachrichten vom Land Tirol erhalten App-NutzerInnen nicht nur wesentliche Informationen zu ihrer eigenen und kollektiven Sicherheit, sondern auch zu wichtigen Ereignissen im Land. Ein Informationsvorsprung, von dem App-NutzerInnen profitieren!

So werden beispielsweise bei Wahlen die Ergebnisse entsprechend dem Auszählungsstand online laufend aktualisiert. Land Tirol App-NutzerInnen erhalten umgehend eine Benachrichtigung, sobald erste Ergebnisse bereitstehen.

Einfach gesagt: Informationen, die im Kompetenzbereich des Landes liegen und eine entsprechende Tragweite bzw. Bedeutung für die Bevölkerung haben, werden via Push-Benachrichtigung direkt aufs Handy versendet.


Hintergrundinformationen zu Push-Nachrichten

Von vielen geliebt, von manchen unterschätzt und für andere unverzichtbar: Gerade Push-Nachrichten – also Meldungen, die direkt am Handy erscheinen – können einen wesentlichen Informationsvorsprung bedeuten. Nicht zuletzt aus diesem Grund sind Push- Nachrichten das Herzstück der Land Tirol App.

Mit der Land Tirol App können wichtige Informationen, die das Land oder seine Bezirke betreffen, direkt auf das Handy versendet werden! Das funktioniert mittels Push- Nachrichten. Das sind Meldungen, die ohne das aktive Öffnen der App auf dem Handy bzw. auf dem Startbildschirm erscheinen. Push-Nachrichten sind auch dann sichtbar, wenn der Sperrbildschirm aktiviert ist. Es braucht dazu lediglich eine aktive Internetverbindung und die manuelle Bestätigung in der App, dass das Land Tirol dazu berechtigt ist, Push- Nachrichten auf das jeweilige Handy zu senden. Push-Nachrichten des Landes Tirol werden sowohl landesweit als auch bezirksweise versendet. Die NutzerInnen entscheiden selbst, für welche Tiroler Bezirke sie neben den landesweiten Infos Benachrichtigungen erhalten möchten.

Ein Swipe – viele Informationen

Weiterer Vorteil: Hinter Push-Nachrichten verbergen sich auch weitere Informationen! Beim Klick auf die Push-Nachricht wird die dazugehörige entsprechende Information automatisch in der Land Tirol App angezeigt. Mit einem  „Tipp“ bzw. „Wisch“ erhalten die NutzerInnen damit detaillierte Informationen zur Kurznachricht bzw. Push-Meldung. Das können aktuelle Meldungen ebenso sein wie allgemeine Sicherheitshinweise oder Hintergrundinformationen.

Datensicherheit: Check!

Keine Sorge in Sachen Datensicherheit: Mit dem Aktivieren von Push-Nachrichten werden weder personenbezogene noch andere inhaltliche oder persönliche Daten an das Land Tirol übermittelt. Der Datenschutz ist dem Land Tirol stets ein zentrales Anliegen – das gilt selbstverständlich auch bei der App-Nutzung.