INSPIRE Metadaten

Mit der Durchführungsverordnung hinsichtlich der Metadaten werden die Mitgliedsstaaten angehalten, die INSPIRE Geodatensätze und -dienste in Form von Metadaten zu beschreiben. Die Metadaten müssen im gemeinschaftlichen wie im grenzüberschreitenden Kontext nutzbar sein, daher müssen die Metadatenelemente bestimmten Vorschriften entsprechen.

Für die technische Umsetzung sind die Technical Guidance (INSPIRE Implementierung Rules) relevant.

Ein Kernelement der INSPIRE Infrastruktur ist das "publish-find-bind" Prinzip, das die Bereitstellung, das Finden und die Verbindung von Daten-Metadaten, Service-Metadaten und Geodatendiensten beinhaltet.

Die Verknüpfung zwischen Daten-Metadaten und Service-Metadaten erfolgt über das INSPIRE Element gekoppelte Ressource (coupled resource).

Die INSPIRE Metadaten des Landes Tirol werden beim Tiroler Raumordnungs-Informationssystem (tiris) mit dem ESRI Geoportal Server erstellt, wobei das implementierte profil.AT mit INSPIRE und OGD-Metadatenelementen zur Anwendung gelangt.

Die INSPIRE Metadatensätze können im tiris Metadatenkatalog für Geodaten des Landes Tirol, im Metadatenkatalog von Geoland - dem Geoportal der österreichischen Länder - und im INSPIRE Geoportal der Europäischen Kommission gesucht und angesehen werden.

Home INSPIRE