tiris Kooperationen

tiris kooperiert mit anderen öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen, um Geodaten und Geodatendienste auszutauschen.

Die Tiroler Feuerwehren melden im Zugang für Berechtigte Gefahrenstellen für die örtlichen Einsatzinformationen im tiris-Datenpool, welche im Einsatzfall von der Leitstelle Tirol rasch an die Einsatzkräfte übermittelt werden. Feuerwehren haben hier Zugang zum tiris-Adressatlas (pdf-Download A4).

Alle Tiroler Gemeinden stellen Geodaten für den tiris-Datenpool bereit und können diese Datensammlung in den Portal-Anwendungen tiris-Maps und CORIS-Datendownload eigenständig nutzen. Auch Architekten und Ingenieurkonsulenten, welche für Land oder Gemeinden tätig sind, können bei der Kammer ArchIng West den Zugang zu diesen Portalanwendungen erhalten.

Mit Gesellschaften und Unternehmen des Landes wie TIGAS und TINETZ oder dem VVT, sowie mit den Bundesstellen Forsttechnischer für Wildbach- und Lawinenverbauung sowie den Österreichischen Bundesforsten werden spezifische Geodaten ausgetauscht.

tiris bringt in die Kooperation Geodateninfrastruktur Standort Tirol mit der Standortagentur Tirol, der Tirol Werbung und den Tiroler Tourismusverbänden die eGrundkarte Tirol als breit angewendete elektronische Kartengrundlage ein.

Die Geodatenstellen der Länder arbeiten seit vielen Jahren in der Kooperation geoland.at zusammen. Ein allgemein verwendbares Ergebnis dieser Zusammenarbeit liegt in Form der Digitalen Verwaltungsgrundkarte Österreich basemap.at vor.