B 187 Ehrwalder Straße km 6,023 – km 6,328, Höchelrainerbrücke bis Schanzerbrücke

Die B 187 Ehrwalder Straße verläuft im betroffenen Abschnitt mit einer geschwungenen Linienführung, es fehlen jedoch die erforderlichen Kurvenaufweitungen. Zudem sind bergseitig weder Entwässerungseinrichtungen noch Bankette vorhanden, wodurch die vom angrenzenden Hang anfallenden Oberflächenwässer großteils quer über die Fahrbahn ablaufen. Die Arbeitsdurchführungen beinhalten eine Verbesserung der Linienführung mit einer Fahrbahnbreite von 7,0 Metern. Bergseitig erfolgt ein Böschungsabtrag, wodurch ausreichend Platz für erforderliche Entwässerungseinrichtungen und Bankette geschaffen wird. Die bergseitig anfallenden Hang- und Oberflächenwässer werden über eine aktive Bodenpassage vorgereinigt und in die Loisach ausgeleitet. Gleichzeitig wird die bestehende Zufahrt zur Kläranlage bzw. dem Recyclinghof durch die Gemeinde Lermoos verbessert. Durch diese Maßnahme wird der ca. 300 m lange Abschnitt der B 187 Ehrwalder Straße dem Stand der Technik angepasst und damit die Verkehrssicherheit erhöht.


Erdbau bergseitige Abtragsarbeiten
Erdbau bergseitige Abtragsarbeiten
Erdbau bergseitige Geländeprofilierung
Erdbau bergseitige Geländeprofilierung
Herstellung bergseitige Entwässerungseinrichtungen
Herstellung bergseitige Entwässerungseinrichtungen
Bergseitiges Staßenbankett und Entwässerungsmulde
Bergseitiges Staßenbankett und Entwässerungsmulde
Asphaltierungsarbeiten
Asphaltierungsarbeiten
Blickrichtung nach Norden
Blickrichtung nach Norden
Blickrichtung nach Süden
Blickrichtung nach Süden
 

Gesamtkosten: 300.000,-
Kostentragung: Landesstraßenverwaltung und Gemeinde Lermoos
Ausführendes Unternehmen: Firma Gebrüder Haider Bauunternehmung GesmbH, Großraming, Oberösterreich
Termin Baubeginn: 04.06.2018
Termin Bauende: 24.08.2018
Planung Straßenbau: Landesstraßenverwaltung, Baubezirksamt Reutte, Bernhard Somweber
Projektleitung: Ing. Edmund Stubenböck, Landesbaudirektion Tirol
Bauleitung: Bernhard Somweber, Baubezirksamt Reutte