Ehrenamt

Logo Ehrenamt/Jugendliche

Am 18. Mai 2018 überreichte Jugend- und Wirtschaftslandesrätin Patrzia Zoller-Frischauf im Rahmen von "Glanzleistung - das junge Ehrenamt" auch das Zertifikat "frei.willig" an sechs Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene.

Auszeichnung Glanzleistung

Zertifikat frei.willig


Verleihung „Glanzleistung – das junge Ehrenamt“ und Kompetenzzertifikat „frei.willig“ 2018

Ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit vor den Vorhang holen: Das ist das Ziel der Ehrung „Glanzleistung – das junge Ehrenamt“. Im Rahmen eines Festaktes überreichten LH Günther Platter und Südtirols LH Arno Kompatscher zwölf jungen Menschen aus den beiden Ländern die Auszeichnung am 18. Mai 2018 im Salzlager Hall. Im Vorfeld überreichte Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf sechs engagierten jungen Erwachsenen das Kompetenzzertifikat „frei.willig“.

„Das ehrenamtliche Engagement ist ein freiwilliger Dienst an der Gesellschaft und den Mitmenschen. Die ehrenamtlich Engagierten schenken Energie, Zeit und Herzblut ohne finanzielle Vergütung– dieses Engagement ist unbezahlbar“, hebt LH Platter die Leistungen der Geehrten hervor. „Die Geehrten sind leuchtende Vorbilder und leisten einen großen Beitrag zur Entwicklung unserer jungen Menschen“, ergänzt LH Kompatscher.

Prämierungen für Vorbilder in der Jugendarbeit

Neben den Einzelpersonen wurde das grenzübergreifende Schulpartnerschaftsprojekt „Helfmo mitnondo“ des Roten Kreuz Osttirol in Kooperation mit dem weißen Kreuz Südtirol ausgezeichnet. Ziel des Projektes war es, Kinder Jugendliche und Erwachsene für die Erste Hilfe zu sensibilisieren. Ein Höhepunkt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit war die zeitgleiche Ausübung von Herzdruckmassagen aller 1.000 SchülerInnen aus dem Pustertal und Osttirol zu den Klängen des Radetzky-Marsches. Außerdem wurden jeweils zwei Projekte aus Tirol und Südtirol prämiert, darunter der „Spielbus“ der Katholischen Jungschar der Diözese Innsbruck und der Verein „Kultur am Land“ in Buch in Tirol.

Alle Ausgezeichneten erhielten Trophäen in Form eines Sterns aus Glas kombiniert mit Holz bzw. Stein. Die Tätigkeitsfelder der 18 ausgezeichneten Ehrenamtlichen reichen von Gruppenleitungen über organisatorische Aufgaben bis hin zu Trainertätigkeiten und handwerklich-kreativen Beiträgen. „Für ihr Engagement im sozialen, kirchlichen, sportlichen, naturnahen oder kulturellen Vereins- und Organisationsleben gebührt ihnen mein größter Respekt und ein hohes Lob“, betont LRin Zoller-Frischauf.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die Ehrung wurde in dieser Form mit den Landeshauptleuten von Tirol und Südtirol zum zweiten Mal durchgeführt. Letztes Jahr fand sie in Franzensfeste in Südtirol statt. Die beiden Landeshautleute sind stolz auf die Fülle an ehrenamtlichen Leistungen aus den beiden Landesteilen. „Ehrenamtlichkeit kennt keine Grenzen – deshalb wird die Verleihung gemeinsam von Tirol und Südtirol vorgenommen. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Jugendorganisationen und das Miteinander der Europaregionen wurden heute in den Blick gerückt und sollen auch in Zukunft gefördert werden“, sind sich LH Platter und LH Kompatscher einig.

„frei.willig“ – Sechs Kompetenzzertifikate

Das Kompetenzzertifikat „frei.willig“ bescheinigt erlernte Kompetenzen im Rahmen von ehrenamtlichen Tätigkeiten und wurde am 18. Mai 2018 an sechs Personen verliehen. „Das Zertifikat ist gerade für den Berufseinstieg oder den Jobwechsel eine ausgezeichnete Aufwertung jeder Bewerbungsmappe. Nachgewiesene soziale Kompetenzen können im Berufsalltag gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, so LRin Zoller-Frischauf. Die Auszeichnungen „Glanzleistung – das junge Ehrenamt“ und „frei.willig“ werden vom Land Tirol in Kooperation mit dem Tiroler Jugendbeirat und mit Unterstützung der Firma Swarovski verliehen. Weitere langfristige Partner der Ehrung sind die Arbeiterkammer Tirol, das Arbeitsmarktservice Tirol, die Wirtschaftskammer Tirol sowie die Freiwilligenzentren der Freiwilligenpartnerschaft Tirol.

Glanzlichter 2018

Daniela Steinacher, Naturfreunde
Daniela Steinacher, Naturfreunde
Jennifer Hötzl, Kinderfreunde Tirol
Jennifer Hötzl, Kinderfreunde Tirol
Theresa Auer, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Theresa Auer, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Katharina Weber, Evangelische Jugend Salzburg-Tirol
Katharina Weber, Evangelische Jugend Salzburg-Tirol
Petra Leitner, Katholische Jugend Salzburg Region Tirol
Petra Leitner, Katholische Jugend Salzburg Region Tirol
Sabine Dullnig, PfadfinderInnen Telfs
Sabine Dullnig, PfadfinderInnen Telfs
Thomas Slaven, Junge ÖVP Tirol
Thomas Slaven, Junge ÖVP Tirol
 

Zertifikat frei.willig 2018

Andreas Stocker, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Andreas Stocker, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Stefanie Jud, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Stefanie Jud, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Katharina Zagajsek, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Katharina Zagajsek, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Marie Entstrasser, Evangelische Jugend Salzburg-Tirol
Marie Entstrasser, Evangelische Jugend Salzburg-Tirol
Markus Riccabona, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Markus Riccabona, Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck
Petra Leitner, Katholische Jugend Salzburg Region Tirol
Petra Leitner, Katholische Jugend Salzburg Region Tirol
 
 

Tausende Menschen in Tirol arbeiten unentgeltlich und in ihrer Freizeit mit Kindern und Jugendlichen. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten sind vielseitig und bunt: Gruppenleiter/in, Zuständige/r für Finanzen, Organisator/in von Veranstaltungen, Projekten oder Ferienaktionen oder handwerkliche/r Mitarbeiter/in. Ein Hauptgrund warum Menschen sich freiwillig engagieren ist die Freude daran.
Dabei profitieren Sie auch. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungen zu treffen, mit Konflikten und Problemen konstruktiv umzugehen, entdecken neue Fähigkeiten und bringen ihre Talente ein. Außerdem qualifizieren sich über zusätzliche Aus- und Fortbildungen.

Der Wert der ehrenamtlichen Leistungen für die Gesellschaft wäre in Geldeinheiten ausgedrückt enorm. Um diesen unbezahlbaren Beitrag aufzuzeigen und zu würdigen wurden im Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 die Projekte "frei.willig" und "Glanzleistung" entwickelt:

Das Zertifikat "frei.willig" zeigt die im Ehrenamt erworbenen und vertieften Fähigkeiten und Kompetenzen auf. "frei.willig" kann von Ehrenamtlichen beantragt werden, die einen Teil ihres Engagements in einer der Mitgliedsorganisationen des Tiroler Jugendbeirats oder über die Freiwilligenzentren erbracht haben. „frei.willig“ ist eine Aktion der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des Landes Tirol/Bereich Jugend in Kooperation mit dem Tiroler Landesjugendbeirat mit Unterstützung von Arbeiterkammer, Arbeitsmarktservice und Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer.

Die ursprüngliche Auszeichnung "Glanzleistung" diente rein zur Ehrung herausragend engagierter Personen für ihre Leistungen in der außerschulischen ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit und wurde von der Abt. Gesellschaft und Arbeit des Landes Tirol/Bereich Jugend mit dem Tiroler Jugendbeirat entwickelt. Die erste Verleihung "Glanzleistung 2012" hat am 2. Februar 2012 im Landhaus in Innsbruck stattgefunden.

Seit 2017 gibt es die „Glanzleistung – das junge Ehrenamt“ als gemeinsames, grenzüberschreitendes Fest des Ehrenamts der beiden Landeshauptleute von Nord- und Südtirol. Seit 2018 werden in diesem Rahmen sowohl Einzelpersonen, als auch je zwei Projekte aus beiden Ländern geehrt und ein grenzüberschreitendes Projekt ausgezeichnet.