Leitlinie Personenstandswesen

Wir sind auf Landesebene für den Bereich Personenstandswesen zuständig.

Der Personenstand ist die sich aus den Merkmalen des Familienrechtes ergebende Stellung einer Person innerhalb der Rechtsordnung eines Staates, einschließlich ihres Namens.

Zu den Merkmalen gehören besonders die Abstammung, der Familienstand, das Geschlecht, die Eheschließung der Eltern, die Wahlkind(eltern)schaft, das Bestehen oder Nichtbestehen einer Ehe, das Bestehen oder Nichtbestehen einer eingetragenen Partnerschaft und der Name.

Personenstandsfälle im Zusammenhang mit Geburt, Heirat und Tod werden von den StandesbeamtInnen in den Gemeinden bearbeitet.

In Hinblick auf die Begründung einer eingetragenen Partnerschaft wird die Bezirksverwaltungsbehörde als Personenstandsbehörde tätig.

Unsere Aufgaben sind:

  • Ausstellung von Beglaubigung oder Apostillen auf inländischen Personenstandsurkunden zur Vorlage bei Gerichten oder Behörden im Ausland (zB eine Eheschließung)
  • Erteilung von Rechtsauskünften an StandesbeamtInnen (zB im Bereich des Namenrechts, falls ein Anknüpfungspunkt zu einer ausländischen Rechtsordnung besteht), Durchführung von Schulungen und Fortbildungen und Erlassung von Rundschreiben zu aktuellen Themen
  • Namensfestsetzungen