Gemeindearchive

Laut dem Tiroler Archivgesetz (TAG) sind die Tiroler Gemeinden zur Führung eines Archivs verpflichtet. Sofern nicht ohnehin schon für die Aufbewahrung von Archivgut Maßnahmen getroffen worden sind, ist seitens der Gemeinden dafür Vorsorge zu treffen.

Nur selten verfügen die Kommunen über ausgebildete Archivarinnen und Archivare. Die Archive werden meist von Gemeindebediensteten oder ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt. Um diese bei ihrer Arbeit vor Ort zu unterstützen, bietet das Tiroler Landesarchiv seit 2018 den „Ausbildungskurs für die Gemeindearchive in Tirol“ an, der die wichtigsten Grundlagen für die Archivarbeit vermitteln soll. Der Kurs bietet darüber hinaus die Möglichkeit, mit Archivverantwortlichen anderer Gemeinden in Kontakt zu treten, sich zusammenzuschließen oder sich über ähnliche Problemlagen auszutauschen.

 

 

Abseits des Archivkurses steht das Tiroler Landesarchiv sehr gerne beratend zur Seite:

Allgemeine Fragen zum Archivwesen und zum Ausbildungskurs

Mag. Nadja Krajicek
Kontakt: E-Mail landesarchiv@tirol.gv.at

Archivische Beratung vor Ort

Mag. Bernhard Mertelseder
Kontakt: E-Mail b.mertelseder@tsn.at

Beratung in baulichen und restauratorischen Fragen

Dr. Gertraud Zeindl
Kontakt: E-Mail landesarchiv@tirol.gv.at

 

Elektronischer Akt und digitale (Langzeit-)Archivierung

Martin Ager, MA
Kontakt: E-Mail landesarchiv@tirol.gv.at

 

 


Ausbildungskurs für die Gemeindearchive in Tirol

Termine

Herunterladen Aktuelle Ausschreibung

Herunterladen Ausschreibung Lienz

Herunterladen Ausschreibung Reutte

Herunterladen Ausschreibung Kurs 1

 

Modul 1: Archivische Grundlagen (Allgemeine Archivkunde)

Ziel dieses Moduls ist es, zu klären, worum es sich bei einem Archiv eigentlich handelt. Dazu werden die wichtigsten Begrifflichkeiten erläutert und die Aufgabenbereiche eines Archivs umrissen, die in den weiteren Modulen noch vertieft werden. In einem zweiten Teil wird anhand von praktischen Beispielen eine einführende Übung im Lesen alter Schriften geboten.

Modul 2: Das Archivgut der Gemeinden

Welche Unterlagen finden sich in den Gemeinden? Wie geht man damit um? Was ist Archivgut und damit auf Dauer aufzubewahren? Diesen Fragen geht dieses Modul auf den Grund, bietet eine Übersicht über vorhandenes Schriftgut – alt wie neu – sowie andere Sammlungen in den Gemeinden, z.B. Karten, Plakate, Bilder, und gibt Hinweise für die praktische Anwendung in der eigenen Gemeinde.

Modul 3: Praktische Aspekte

Um Archivalien für künftige Generationen zu bewahren, gibt es bei der Lagerung einiges zu beachten, denn eine spätere Restaurierung ist kostentechnisch gesehen immer teurer als rechtzeitig gesetzte präventive Maßnahmen. Passende Räumlichkeiten, die klimatischen Verhältnisse, geeignetes Verpackungsmaterial für die Lagerung sowie Maßnahmen für bereits beschädigtes Archivgut sind das Grundthema dieses Moduls.

Modul 4: Archiv und Recht (Rechtliche Grundlagen, Nutzung, Datenschutz) / Digitales Archiv

Jedes Archiv sieht sich verschiedenen Rechtsvorschriften gegenüber, etwa bei der Herausgabe von Akten an interessierte Archivbenützer. Daher sollen die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen vorgestellt und an einigen Beispielen erläutert werden. Im zweiten Teil geht es um das große Thema „Digitales Archiv“. Zum einen wird der Einsatz von Archivprogrammen am PC mit seinen verschiedenen Möglichkeiten thematisiert, zum anderen geht es um eine Sensibilisierung für das Thema der digitalen Archivierung.


Unterlagen und Hilfsmittel

Im Aufbau