Projekte im öffentlichen Interesse

Maßnahmen im öffentlichen Interesse (Ausbau bzw. Verlegung von Verkehrsinfrastruktur, Ausweisung von Retentionsflächen, Errichtung von Schutzbauten…) nehmen überwiegend landwirtschaftlich genutzte Flächen in Anspruch. Für die betroffenen Grundstücke bedeutet dies eine Verschlechterung der Agrarstruktur (z.B. Flurzerschneidung, Flächenreduktion) bis hin zum Wertverlust (z.B. Belastungen im Grundbuch).


Die Abteilung Bodenordnung leistet bei der Umsetzung von Projekten im öffentlichen Interesse fachliche Hilfestellung im Bereich Agrarstruktur und führt folgende Tätigkeiten durch:

  • Einzelgespräche mit Grundeigentümern
  • Beurteilung, wie sich die geplanten Maßnahmen auf die Agrarstruktur (Hofstellen, Grundstücke, Infrastruktur, Stadel,…) auswirken
  • Erstellung von Planungsvorschlägen basierend auf den Ergebnissen der Einzelgespräche
  • Begleitende Agrarverfahren für
    • Eine erleichterte Flächenbereitstellung für bauliche Maßnahmen
    • Die Aufbringung wertgleicher Ersatzflächen für dauerhaft beanspruchte Grundstücke bzw. Grundstücksteile

Aktuelle Projekte - Auswahl


Kontakt

DI Anton Fuchs

Fachbereichsleiter Grundzusammenlegung

tiris-Standort Innrain 1, 6020 Innsbruck Österreich
Telefonwork +43 512 508 3835
faxFax +43 512 508 743805
E-Mail bodenordnung@tirol.gv.at

Alois Walser

tiris-Standort Innrain 1, 6020 Innsbruck Österreich
Telefonwork +43 512 508 3838
Mobiltelefonwork +43 676 88508 3838
faxFax +43 512 508 743805
E-Mail bodenordnung@tirol.gv.at