Coronavirus COVID-19 Unterlagen und Informationen

Das Gesundheitsministerium und die Landessanitätsdirektion für Tirol beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr genau und sind mit den zuständigen nationalen und internationalen Behörden im stetigen Austausch. COVID-19 bedarf besonderer Wachsamkeit.

Krankheit: COVID-19 (Coronavirus Disease 2019)
Erreger: SARS-CoV-2


Allgemeines COVID-19 Informationsblatt

Allgemeines Informationsblatt zu COVID-19 in Deutsch, Englisch und Mandarin

und in weiteren Sprachen: World Health Organization

Information für Reisende in verschiedenen Sprachen RKI / Poster mehrsprachig


Kontaktmöglichkeiten:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Kosumentenschutz:

Coronavirus Hotline:
des Landes Tirol: 0800 80 80 30 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr)
der AGES: 0800 555 621 (24-Stunden-Infoline)

Corona-Sorgen-Hotline:
Land Tirol: 0800 400 120 – (von 8 bis 20 Uhr)
Diözese Innsbruck: 142 (24 Stunden besetzt)

Informationsblatt Psychosoziale Betreuung

Personen, die der Verdachtsfalldefinition entsprechen, werden auf Coronaviren abgeklärt.
Für gesunde Personen ist in der Regel keine Abklärung auf Coronaviren vorgesehen.

Verdachtsfalldefinition SARS-CoV-2 Link Falldefinition

Hotlines:
Es wird gebeten, dass gesunde Personen ausschließlich die oben angeführten Hotline-Nummern des Landes Tirol und der AGES verwenden.
Die Hotline 1450 soll für primär alle Personen mit den unterschiedlichsten oft dringlichen Erkrankungen für Beratung und Auskunft zur Verfügung stehen.


Wie kann ich mich schützen – Informationen zu Hygienemaßnahmen


Aktuelle Statistiken / COVID-19 Information / Anzahl der bestätigten Krankheitsfälle:


Informationen für möglicherweise betroffene Personen

• Reisende
• Erkrankte und abklärungsbedürftige Personen
• Kontaktpersonen, je nach dem, ob eine Person ein niedriges oder erhöhtes Risiko einer Ansteckung ausgesetzt war, gelten entsprechende Vorsichtsmaßnahmen.


COVID-19 Informationen für medizinisches Personal:


Weitere Informationen über Coronavirus von den unten angeführten Stellen: (Links)

• Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Kosumentenschutz: Schutzmaßnahmen 
• AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
• Robert Koch Institut
• Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bleiben wir achtsam und gesund!

Richtiges Händewaschen schützt!