Diplomierte medizinisch-technische Fachkräfte

Mit dem Bundesgesetz über medizinische Assistenzberufe und die Ausübung der Trainingstherapie (MABG) wurden umfassende Übergangsbestimmungen für Angehörige des medizinisch-technischen Dienstes getroffen, die über deren Arbeitsfelder über die im Bundesgesetz über die Regelung des medizinisch-technischen Fachdienstes und der Hilfsdienste (MTF-SHD-G) festgelegten Regelungen hinausgehen – dies sowohl hinsichtlich der Abgrenzung gegenüber den gehobenen medizinisch-technischen Diensten als auch hinsichtlich der ärztlichen Aufsicht.

Abhängig von der jeweiligen Berufserfahrung können bei dem/der jeweils örtlich zuständigen Landeshauptmann/frau Berechtigungen für die weitere Ausübung der Tätigkeiten ausgestellt werden.

Zuständig in Tirol:

Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Gesundheitsrecht und Krankenanstalten
Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 4. Stock, Zi. A 464
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 508 3726 oder 3722
E-Mail:  gesundheitsrecht.krankenanstalten@tirol.gv.at

Parteienverkehr nach Terminvereinbarung!

36 Monate Berufserfahrung oder mehr im Zeitraum 01.01.2005 – 31.12.2012:

 Antrag gemäß § 38 Abs. 2 MABG

 Dienstgeberbestätigung (Formular DB2)

 Rechtliche Informationen