Menschenhandel

Tiroler Koordinierungsstelle zur Bekämpfung des Menschenhandels

Die Abteilung Staatsbürgerschaft ist mit der Aufgabe der Koordination aller Aktivitäten zur Bekämpfung des Menschenhandels in Tirol betraut.

Geschäftseinteilung des Amtes der Tiroler Landesregierung (LGBl. Nr. 102/2016, Ziffer 11)

Zuständigkeiten

  • Teilnahme an allen Sitzungen der Task Force Menschenhandel und der jeweiligen Bundesministerien, die mit diesem Aufgabengebiet befasst sind.
  • Teilnahme an Sitzungen der beim Bundesministerium für Familie und Jugend angesiedelten Arbeitsgruppe Kinderhandel als Vertreter des Landes Tirol zum Thema Kinderhandel.
  • Einberufung und Leitung der regionalen Arbeitsgruppe Kinderhandel in Tirol je Quartal. Ziel der Sitzungen in Tirol ist derzeit unter anderem die Entwicklung eines Mechanismus in der Zusammenarbeit verschiedener Systempartner bei Verdacht auf Kinderhandel.
  • Koordination und Organisation von Schulungen.
  • Koordinierung der Beantwortung sämtlicher Anfragen betreffend Kinderhandel in Tirol.
  • Koordinierung von Stellungnahmen zu möglichen Entwürfen von Verordnungen bzw. Gesetzen im Zusammenhang mit Kinderhandel.