Tierische Nebenprodukte

In den Zuständigkeitsbereich des Fachbereiches der tierischen Nebenprodukte und Tierarzneimittel fällt die fachliche Koordination und Tätigkeit der fachlich befassten Oberbehörde für die Vollziehung des Tiermaterialiengesetzes (Link) BGBl. Teil 1 141/2003 i.d.g.F, sowie des Tierarzneimittelkontrollgesetzes (Link), BGBl. Teil 1 Nr. 28/2002 i.d.g.F. und den auf diesen Gesetzen beruhenden Verordnungen.

Ziel ist es, durch die Sicherung der ordnungsgemäßen Verwertung von tierischen Nebenprodukten und des bestimmungsgemäßen Einsatzes von Tierarzneimittel sowie der Sicherungder Unbedenklichkeit von Lebensmittel tierischer Herkunft hinsichtlich Rückstandsfreiheit ein hohes Maß an Schutz für das Leben und die Gesundheit des Menschen unter Berücksichtigung der Tiergesundheit und des Tierschutzes zu gewährleisten.

Um die Aufgaben des Zuständigkeitsbereiches zu erfüllen werden folgende Leistungen erbracht:

  • Abwicklung von Betriebszulassungen gemäß Tiermaterialiengesetz
  • Überwachung von zugelassenen Betrieben nach dem Tiermaterialiengesetz
  • Überwachung der Entsorgung von tierischen Nebenprodukten
  • Erstellung von Kontrollplänen zur Durchführung des Rückstandsmonitorings und Überwachung der Folgemaßnahme bei Höchstwertüberschreitungen
  • Überwachung des Tierarzneimitteleinsatzes und Kontrolle von tierärztlichen Hausapotheken
  • Stellungnahmen und Berichterstattung an das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen