Erster Tiroler Vorlesetag am 10. November 2016

Logo Tiroler Vorlesetag

Vorlesen für Groß und Klein – einen ganzen Tag lang!
Lesen macht Spaß – und Vorlesen noch viel mehr!

Was gibt es Schöneres, als spannende Geschichten zusammen zu lesen? Gemeinsames Lesen verbindet und schafft unvergessliche Erinnerungen. Außerdem: Kinder werden ja nicht als LeserInnen geboren, sondern brauchen Anregungen, Ermutigung und Vorbilder. Das Vorlesen hat auch einen tollen Nebeneffekt, denn es fördert die Lesekompetenz. Und gerade hier hat Österreich einiges aufzuholen. Laut  Pisa-Studie weisen SchülerInnen nämlich gravierende Leseschwächen auf. Nach einer OECD-Auswertung befindet sich Österreich sogar im unteren Drittel aller Teilnehmerstaaten. Aus diesem Grund dreht sich beim „1.Tiroler Vorlesetag“ am Donnerstag, den 10. November 2016 alles um das Thema Vorlesen. In Kindergärten, Schulen, Büchereien, Altenheimen und sozialen Einrichtungen  lesen Prominente ihrem Publikum vor.  Als Höhepunkt finden am Abend in allen Bezirken Lesungen renommierter österreichischer AutorInnen und KünstlerInnen statt.

 

 


 

 

Filmbeitrag

Video Player
Video auf YouTube ansehenRechtliche Hinweise für YouTube Videos

Der "Tiroler Vorlesetag" ist eine gemeinsame Initiative

  • des Landes Tirol,

  • des Landesschulrates für Tirol,

  • des Tiroler Buchhandels in der Wirtschaftskammer Tirol,

  • der Öffentlichen Büchereien,

  • der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol und

  • des ORF Tirol

in Zusammenarbeit mit den

  • Tiroler Bezirksblättern und

  • den Tiroler Raiffeisenbanken.


Veranstaltungen

  • Vormittag:

    Kindergärten, Volksschulen, NMS, öffentliche Büchereien
  • Nachmittag:

    Jugendclubs, Seniorenheime, Gemeindestuben
  • Abend:

    Prominenten-Lesen in den Bezirken

Logo Vorlesetag

Das Logo für den "1. Tiroler Vorlesetag" wurde von HTL-SchülerInnen aus Innsbruck entwickelt. Die Jugendlichen hatten sich mit ihrem Entwurf im Zuge einer Ausschreibung gegen zahlreiche andere Einsendungen durchgesetzt. Partner der Logoentwicklung war die HTL Kunst und Design mit Projektleiterin Ingrid Haisjackl.