Rechnungsabschluss 2013

Landeshauptmann Günther Platter
Finanzreferent

Georg Haider
Vorstand der Abt. Landesbuchhaltung


Die Eckdaten des von der Abteilung Landesbuchhaltung erstellten Rechnungsabschlusses 2013 wurden am 22.04.2014 von Landesfinanzreferent Landeshauptmann Günther Platter in der Regierungssitzung präsentiert.

Ausgaben von 3,2 Milliarden Euro steht der gleiche Betrag an Einnahmen gegenüber. Die Pro-Kopf-Verschuldung sinkt von 389 Euro im Jahr 2012 auf 383 Euro 2013.

Das Nulldefizit war bereits im Budgetvoranschlag 2013 vorgesehen. Trotz des Hochwassers im Tiroler Unterland mit einem Schadensausmaß von rund 70 Millionen Euro und einer Belastung für das Landesbudget mit 25 Millionen Euro war es durch konsequente Einsparungen in der Verwaltung im Personal- und Pensionsbereich, aber auch beim Sachaufwand möglich, auch 2013 ausgeglichen zu bilanzieren. Positiv entwickelt haben sich auch die Einnahmen des Landes bei den Ertragsanteilen aus dem gemeinsamen Steuertopf sowie die Zinsen.

Trotz eines ausgeglichen Budgets ist es gelungen, in der Familien- und Kinderbetreuung, im Arbeitsmarkt, in der Wissenschaft und im Nahverkehr deutliche Investitionsschwerpunkte zu setzen.

Der außerordentliche Haushalt weist Ausgaben und Einnahmen in der Höhe von 111,6 Millionen Euro aus. Von den Einnahmen des außerordentlichen Haushaltes bestehen 54 Millionen Euro aus Darlehensaufnahmen. Die Tilgungen des ordentlichen Haushaltes belaufen sich auf rund 58,7 Millionen Euro, sodass sich der Schuldenstand des Landes Tirol zum 31.12.2013 von 276,6 Millionen Euro auf 271,8 Millionen Euro reduzierte.

Ausgaben ordentlicher Haushalt 2013
Rechnungsabschluss 2013 - Ausgaben ordentlicher Haushalt

Der Rechnungsabschluss für das Jahr 2013 wurde vom Tiroler Landtag am 1. Oktober 2014 beschlossen.

Für weitere Informationen wird auf die Druckversion des Rechnungsabschlusses und auf den Bericht des Landesrechnungshofes über die Prüfung des Rechnungsabschlusses 2013 verwiesen.